ISTQB® Foundation Level Specialist Automotive Software Tester (CTFL®-AuT)

  • Testen im Kontext der Fahrzeugentwicklung
  • Normen und Standards für das Testen von E/E-Systemen
  • Testen in virtueller Umgebung
  • Statische und dynamische Testverfahren

Software ist aus den modernen Fahrzeugen nicht mehr wegzudenken. Die Zeiten, dass ein Auto rein mechanisch läuft, sind längst vorbei. Heutige Automobile besitzen etwa 100 Steuergeräte, über welche Assistenz-, Komfort- und Steuerungsfunktionen ausgeführt sowie kontrolliert werden. Die CTFL-AuT-Schulung (Automotive Software Tester) ist eine Vertiefung der Basisschulung ISTQB® CTFL und ist auf den Bereich der Automotiv branche spezialisiert.

Dementsprechend werden vor allem Normen und Standards sowie wichtige Testverfahren näher erläutert. Das bereits erlernte der CTFL Schulung wird dabei auf den Automotive Bereich übertragen und schließt damit die Lücke vom Software Tester zum Automotive Software Tester.

Das Training kann auf Wunsch vor Ort oder auch virtuell durchgeführt werden. Probieren Sie ein begleitendes Training mit unseren Experten ganz bequem von zuhause aus!

„Die rasant steigende Anzahl und Komplexität softwarebezogener Komponenten in der modernen Fahrzeugentwicklung birgt die Gefahr dessen Testing schlichtweg abzuhängen. Der Certified Automotive Software Tester weiß dem Trend durch fundiertes Fachwissen und bewährten Best Practices entgegen zu wirken.“
(Tim Burdach, Trainer des Seminars)

Inhalt

Der Automotive Software Tester gliedert sich in vier Hauptkapitel.

Kapitel 1
Das erste Kapitel spiegelt dabei die Einführung wieder. Beschrieben wird hierbei das Umfeld der E/E- Umgebung und welche Herausforderungen durch die Wechselwirkung von gegenläufigen Zielen, hohem Innovationsdruck sowie der steigenden Komplexität der Systeme entstehen. Des Weiteren wird aufgezeigt wie Normen, Anforderungen, Standards und der Lebenszyklus von Fahrzeugen den Rahmen für die Arbeit des Automotive Software Testers bilden, welche am Ende wiederum ihren Beitrag zur Freigabeempfehlung des Systems bzw. der Software führt.

Kapitel 2
Im zweiten Kapitel geht es ausführlich um die Normen und Standard, die der Tester kennen sollte. Angefangen wird mit dem Bewertungsmodell ASPICE. Danach geht es um die Funktionale Sicherheit, sprich der ISO26262 gefolgt von einer Vertiefung in das Thema AUTOSAR. Am Ende werden die verschiedenen V-Modelle von CTFL, ASPICE und FuSi gegenübergestellt.

Kapitel 3
Das dritte Kapitel der Automotive Software Tester Schulung steht unter der Thematik des Testens in der virtuellen Umgebung. Dabei wird zuerst erläutert, was eine Testumgebung generell ist und was genau unter einer virtuellen Testumgebung zu verstehen ist. Dabei werden selbstverständlich alle relevanten Begrifflichkeiten und die bekannten virtuellen Testumgebungen detailliert beschrieben. Angefangen vom Model in the loop bis hin zum allseits bekannten HiL(Hardware in the loop). Auf die Motivation wann welche Umgebung zu nutzen ist, welche Schnittstellen essentiell sind und was für Protokolle es gibt, wird ebenfalls eingegangen.

Kapitel 4
Im vierten und somit letzten Kapitel der Schulung für Software Automotive Software Tester werden die für den Automotive Bereich speziellen statischen und dynamischen Testverfahren erläutert. Für beide Testverfahren werden wieder entsprechende Normen und Standards einbezogen, die für das Testing von Automobilen unabdingbar sind. Zu nennen wären für statische Test die sogenannte MISRA-C:2012-Programmierrichtlinie oder die Qualitätsmerkmale der ISO/IEC 29148:2011 für Anforderungen. Außerdem werden die Testentwurfsverfahren ebenfalls weiter spezifiziert.

Keine Vorkenntnisse notwendig
Vorkenntnisse, welche den über den Umfang des ISTQB® CTFL hinausgehen, werden nicht erwartet. Das Grundlagenwissen der Basisschulung ist aber unabdingbar erforderlich, da es sich bei der Automotive Software Tester Schulung um eine direkte Aufbau- bzw. Vertiefungsschulung handelt. Somit ist die Zertifizierung zum Certified Tester Foundation Level ein Muss. Neben dem gilt auch hier, je mehr Kenntnisse im Bereich eines Automotive Software Testers bereits vorhanden sind, umso mehr wird dies für das Verständnis der Theorie beigetragen.

Zielgruppe

Die Testing Schulung richtet sich vor allem an zukünftige Automotive Software Tester. Primär geht es in der Weiterbildung um das Thema des Software Testings, allerdings lassen sich aufgrund der Erläuterung von den notwendigen Normen und Standards entsprechende Brücken zu anderen Bereichen des Testings bauen. Ebenfalls interessant ist die Schulung zum Automotive Software Tester auch für zukünftige Testanalysten und Testmanager sowie andere Tätigkeitsfelder, die eng mit dem Testing Bereich zusammenarbeiten und mehr über die dortigen Tätigkeiten erfahren möchten. Dazu zählen auch Lieferanten und Dienstleister.

Der Lehrplan zur Vertiefungsschulung Automotive Software Tester kann sich auf der Internetseite des German Testing Boards angeschaut werden. Dieser ist dort vollständig in schriftlicher Form vorzufinden. Wie auch schon bei der CTFL-Schulung findet am letzten Schulungstag die Zertifizierung in Form einer Multiple Choice Prüfung statt.

Ziel

Ziel der Schulung zum Automotive Software Tester ist es selbstverständlich die Zertifizierung bestmöglich zu bestehen. Für die Erreichung dieses Ziels werden Sie bei uns in der Schulung nicht nur auf die Tätigkeit eines Automotive Software Testers vorbereitet, sondern auch auf das Bestehen der Zertifizierungsprüfung.

Über die PW Akademie
Wir bieten diese Schulung zum Automotive Software Tester in unserer Prozesswerk Akademie an. Unsere Trainer sind als Berater im technischen Bereich tätig und können auf mehrere Jahre Erfahrung im Testing sowie Testmanagement bei verschiedenen Unternehmen zurückgreifen.

Sei es von einfachen Softwaretest auf Komponentenebene bis hin zum Systemtest via Erprobung am Gesamtfahrzeug. Des Weiteren sind sie nicht nur auf das reine Testing spezialisiert, sondern kennen sich darüber hinaus in dessen Umfeld sehr gut aus. Dadurch können viele Brücken von Theorie zu Praxis gebaut werden, was das Verständnis der Theorie an einfachen Beispielen deutlicher macht und gerade für zukünftige Tester einen Einblick in reale Fälle sowie deren Lösung, Umsetzung und Probleme ermöglicht. Als Plus bieten die Akademie-Räume inklusive der Versorgung an Getränken, Snacks und Mittagessen das perfekte Ambiente zum Erlernen der umfangreichen Theorie. Wir konzentrieren uns darauf, dass jeder Teilnehmer auf die Prüfung vorbereitet ist. Auch nach Abschluss der Schulung stehen wir den Teilnehmern durch ein Netzwerk über LinkedIn für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Die nächsten Termine

28.09.2021 – 01.10.2021
München
3 Tage: 900 € zzgl. MwSt. & Prüfungsgebühr
Trainer: Jakob Schmidt-Colinet
Jetzt buchen
15.11.2021 – 17.11.2021
München
3 Tage: 900 € zzgl. MwSt. & Prüfungsgebühr
Trainer: Dr. Hendrik Dettmering
Jetzt buchen
Noch ausreichend Plätze frei
Wenige Plätze verfügbar
Ausgebucht
Durchführung gesichert

Trainer für ISTQB® Foundation Level Specialist Automotive Software Tester (CTFL®-AuT)

Portrait Jakob Schmidt-Colinet

Jakob Schmidt-Colinet

Herr Schmidt-Colinet leitet seit 2009 erfolgreiche Projekte bei denen IT Umfänge die wesentlichen Produktfunktionalitäten realisieren. Er verfügt über umfassende Erfahrungen aus Kundenprojekten zur Produkt- und Technologieentwicklung im Umfeld der Industriellen IT, Business-IT, Automation und Automotive, sowie aus universitärer Forschung & Entwicklung. Seine Beratungsschwerpunkte betreffen alle wesentlichen Beitragsleister im Rahmen der IT-Prozesse, z.B. Technisches Projektmanagement, ASPICE und Funktionale Sicherheit.

„Ein erfolgreicher Ansatz zur Strukturierung von Projektaktivitäten beruht auf der frühen Festlegung einer Teststrategie. Zu wissen, was das gewünschte Ergebnis ist, trägt wesentlich dazu bei, zu verstehen, wie es entwickelt werden kann.“

Portrait Dr. Hendrik Dettmering

Dr. Hendrik Dettmering

Dr. Hendrik Dettmering, Geschäftsführer der Prozesswerk GmbH, ist auf die Optimierung von Entwicklungsprozesse und -methoden in der Automobilbranche spezialisiert. Durch zahlreiche Veröffentlichungen, durch Lehraufträge an der TU München sowie an der Fachhochschule Oberösterreich, als Trainer im ISTQB, als Erstautor des Lehrplans zum Automotive Software Tester und durch seine Mitgliedschaft im Automotive Tester Board engagiert er sich seit Jahren in Forschung und Lehre.

„Sowohl Einsteiger als auch interessierte Tester erhalten mit dieser CTFL-Schulung rund um das Thema Testen fundiertes und erprobtes Grundlagenwissen, das sich direkt im Testalltag einsetzen lässt. Mit der Schulung erhalten Sie Anregungen für Ihre tägliche Arbeit. So lernen Sie beispielsweise Ihre Testtätigkeiten durch präziseres Differenzieren Ihrer Testaktivitäten zu strukturieren.“