Systems Modeling Language SysML – Einführung (SysML)

  • Sie erhalten eine kurze Einführung in die Welt des Systems Engineerings.
  • Sie lernen die wichtigsten Notationen und Diagramme von SysML kennen und anzuwenden
  • Sie lernen aus der Praxis für die Praxis direkt in der Anwendung im Modellierungstool
  • Sie erhalten Tipps und Tricks in der Anwendung des Cameo Modelers

Das Einführungsseminar Systems Modeling Language mit dem Cameo Systems Modeler ist ein intensives Trainingsprogramm, das den Teilnehmer eine praxisorientierte Einführung in das Model-Based Systems Engineering (MBSE) ermöglicht.

Die 2-Tages-Schulung bietet Ihnen praxisnahes Lernen und ein umfassendes Verständnis der Prinzipien und Best Practices der Arbeit mit der Modellierungssprache Systems Modeling Language (SysML) und dem Tool Cameo Systems Modeler.

Das Training wird standardmäßig virtuell durchgeführt, kann auf Wunsch in Präsenz in unseren modernen Trainingsräumen oder auch vor Ort stattfinden. Probieren Sie ein begleitendes Training mit unseren Experten ganz bequem von zuhause aus! Trainingssprache: Englisch oder Deutsch.

Inhalt

SysML-Einführung

In diesem einführenden Teil machen sich die Teilnehmer mit den Grundlagen der SysML vertraut und erhalten ein umfassendes Verständnis der SysML Konzepte, Notationen und Schlüsselelemente. Sie werden den Zweck und die Vorteile der Verwendung von SysML in der Systemtechnik erkunden und ihre Rolle bei der effektiven Erfassung komplexer Systemanforderungen und -entwürfe erkennen.

Anforderungsdiagramme

Die Teilnehmer werden mit Anforderungsdiagrammen vertraut gemacht, einem wichtigen Aspekt von SysML, der bei der Definition von Systemanforderungen und deren Abhängigkeiten hilft. Die Teilnehmer erwerben die Fähigkeit, Anforderungen effektiv zu strukturieren, zu verwalten und zu verfolgen, um eine nahtlose Kommunikation und Abstimmung während des gesamten Lebenszyklus der Systementwicklung zu gewährleisten.

Strukturdiagramme

Dieser Abschnitt konzentriert sich auf die verschiedenen Arten von Strukturdiagrammen in SysML, einschließlich Blockdefinitionsdiagrammen (BDD), internen Blockdiagrammen (IBD), parametrischen Diagrammen (PAR) und Paketdiagrammen (PKG). Die Teilnehmer lernen, wie sie Systemkomponenten, ihre Beziehungen und Einschränkungen darstellen können und erhalten so eine solide Grundlage für die Systemmodellierung und -analyse.

Verhaltensdiagramme

Die Teilnehmer lernen die Verhaltensdiagramme kennen, die Anwendungsfalldiagramme (UC), Aktivitätsdiagramme (Act), Zustandsmaschinendiagramme (STM) und Sequenzdiagramme (SD) umfassen. Anhand von praktischen Beispielen erlernen die Teilnehmer die Darstellung des Systemverhaltens, die Erfassung sequenzieller Prozesse und die Modellierung von Zustandsübergängen, die für das Systemverständnis und die Systemanalyse von entscheidender Bedeutung sind.

Tracebility

Dieses wichtige Thema behandelt das Konzept der Rückverfolgbarkeit in SysML, wobei die Teilnehmer lernen, wie man Tracebility zwischen verschiedenen Modellelementen herstellt und pflegt. Durch die Beherrschung von Rückverfolgbarkeitstechniken können die Teilnehmer sicherstellen, dass Anforderungen erfüllt, Entwurfsentscheidungen gerechtfertigt und Änderungen während des gesamten Lebenszyklus der Systementwicklung angemessen verwaltet werden.

Cameo-Besonderheiten

Während der gesamten Schulung werden die Teilnehmer die spezifischen Merkmale und Funktionen von Cameo Systems Modeler, einem leistungsstarken Tool für die SysML-Modellierung, kennenlernen. Die Teilnehmer werden sich mit der Benutzeroberfläche der Software vertraut machen, ihre Werkzeuge effizient nutzen und ihre Fähigkeiten zur Rationalisierung komplexer Systemmodellierungsaufgaben einsetzen, um ihren gesamten Systems Engineering-Workflow weiter zu verbessern.

Zielgruppe

  • System Engineers
  • Personen mit einem Hintergrund in Systemtechnik
  • Personen mit Kenntnissen in anderen Systemmodellierungswerkzeugen (z. B. Enterprise Architect, IBM Rhapsody usw.)

Voraussetzungen

Neben einem grundsätzlichen Interesse an MBSE ist eine stabile Internetverbindung, Zugang zu MS Teams sowie der Zugang zum Tool «Cameo Systems Modeler» notwendig. Von Vorteil sind erste Erfahrungen in der industriellen Entwicklung im Automotive Umfeld.

Ziel

Ziel der Schulung SysML – Einführung ist es Systemingenieuren, insbesondere solchen mit einem Hintergrund im Systems Engineering oder Vorkenntnissen in anderen Systemmodellierungswerkzeugen, die notwendigen Fähigkeiten zu vermitteln, um SysML in Verbindung mit dem Tool Cameo Systems Modeler effektiv zu nutzen. In dieser Schulung lernen die Teilnehmer, die Leistungsfähigkeit von SysML zu nutzen und die Möglichkeiten von Cameo Systems Modeler einzusetzen, um komplexe Systeme effizient zu erfassen, zu analysieren und zu entwerfen.

Am Ende des Programms werden die Teilnehmer in der Anwendung von SysML mit Cameo Systems Modeler geübt sein, um ihre Systementwicklungspraktiken zu verbessern und ein höheres Maß an Effizienz und Genauigkeit bei Systementwicklungs- und Integrationsprozessen zu erreichen.

Die nächsten Termine

19.02.2024 – 20.02.2024
München
2 Tage: 950 € zzgl. MwSt.
Trainer: Wilson Carreira
Jetzt buchen Die Buchung erfolgt über den Anbieter diginights.
18.03.2024 – 19.03.2024
München
2 Tage: 950 € zzgl. MwSt.
Trainer: Wilson Carreira
Jetzt buchen Die Buchung erfolgt über den Anbieter diginights.
Noch ausreichend Plätze frei
Wenige Plätze verfügbar
Ausgebucht
Durchführung gesichert

Trainer für Systems Modeling Language SysML – Einführung (SysML)

Wilson Carreira

Wilson ist technischer Consultant mit über 10 Jahren Erfahrung in der Beratung und technischen Entwicklung. Er ist ein vielseitiger Luft- und Raumfahrtingenieur, der sich durch seine analytischen und kreativen Problemlösungsfähigkeiten auf die Entwicklung und Digitalisierung eines breiten Spektrums von technischen Prozessen und Methoden spezialisiert hat. Von der strukturellen Verbundanalyse über das Wertmanagement bis hin zum Systems Engineering deckt er alle Entwicklungsphasen ab. Zunehmend hat er sein Fachwissen auf modellbasierte Systemtechnik konzentriert. Er besitzt ein Master-Diplom des Instituto Superior Técnico, Lissabon, in Luft- und Raumfahrttechnik.